»Eine unbezahlte Vorleistung? Aber was, wenn der Kunden dann nicht kauft?« Wenn ich nur einen Tipp geben könnte, wie man zu wert- und gewinnorientierter Preisfindung ohne Stundensätze gelangen kann, dann würde ich diesen nennen: Lass Dir und Deinem Kunden etwas länger Zeit, bevor Du ein Angebot machst und einen Preis nennst. Wenn Du

Weiterlesen
Die unbezahlte Vorleistung … 

»Wir würden ja gerne auf Stundensätze verzichten, aber der Einkauf ist das Problem.« Vermutlich ist dies der in den letzten Jahren am häufigsten gehörte Einwand, warum wert- und gewinnorientierte Preisfindung ohne Stundensätze angeblich nicht ginge. Lass uns diesen Einwand aus mehreren Blickwinkeln betrachten. Aus diesem Einwand spricht ein sehr reaktives Bild von unternehmerischem

Weiterlesen
Der Einkauf ist das Problem

»Verbindliche Festpreise bis zu welcher Projektgröße und Geldbetrag?«Ich werde oft gefragt, bis zu welcher Projektgröße und zu welchen Geldbeträgen kann man überhaupt Festpreise vereinbaren?Meine Antwort: Hier gibt es keine Grenze.Ich beispielsweise habe schon viele Agenturen dabei begleitet, Festpreis-Angebote im hohen sechs- und siebenstelligen Bereich zu verhandeln.Es ist grundsätzlich möglich, jedes Kundenprojekt mit klarem

Weiterlesen
Verbindliche Festpreise bis zu welcher Projektgröße und Geldbetrag?

In vielen Agenturen werden Preise auf Grundlage einer Zeitaufwandsschätzung kalkuliert. Was aber, wenn es länger dauert? Dies lösen einige Agenturen dadurch, dass sie ihre Angebote bewusst als Kostenvoranschlag bezeichnen. Dies erlaubt im Fall der Fälle eine Nachtragsrechnung über die zusätzlichen Mehraufwände. Aber dieses Vorgehen trifft im Alltag meist auf wenig Gegenliebe seitens des

Weiterlesen
Kennst Du den Streit um Mehraufwände und Nachtragsrechnungen?

Lass uns dafür zuerst kurz die Herkunft und Geschichte der beiden Wörter und ihrer Bedeutungen anschauen. Das Wort »billig« lässt sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Das mittelniederdeutsche Wort »billik« bedeutete ursprünglich »angemessen« oder »gerecht«. Im Laufe der Zeit erweiterte sich seine Bedeutung zu »kostengünstig«. Heutzutage ist mit diesem Begriff oft eine negative Vorstellung

Weiterlesen
Teuer. Billig. Warum Du beide Begriffe nicht verwenden solltest. 

Künstliche Intelligenz und Stundensatz Viele Beiträge befassen sich mit künstlicher Intelligenz. Die Möglichkeiten sind atemberaubend. Die Arbeitserleichterung immens. Nur selten wird der Elefant im Raum angesprochen: Bislang werden Preise bei Kreativen und Agenturen vor allem dadurch begründet, dass etwas aufwändig sei und lange dauert. Durch den Aufwand käme der Preis zustande. Je mehr

Weiterlesen
Künstliche Intelligenz und Stundensatz

»Zeit gegen Geld tauschen.« Warum ich diese Formulierung nicht verwende! Jedes menschliche Handeln findet in der Zeit statt. Auch das Schreiben dieses Beitrags hat Zeit beansprucht. In der wirtschaftlichen Sphäre ist Geld das bevorzugte Tauschmittel für einen Handel zwischen zwei und mehreren handelnden Personen. Aber es gäbe auch weitere Tauschmittel – zum Beispiel durch

Weiterlesen
»Zeit gegen Geld tauschen.«

»Rabatt, mein Freund, das lass Dir sagen, wird immer vorher aufgeschlagen!« Kennst Du diesen Spruch? Ich vermute, dass er – bewusst oder unbewusst – viele Kreative bei ihren Angeboten leitet. Das hat auch einen einfachen Grund: die Zuschlagskalkulation. Und genau eine solche Zuschlagskalkulation ist die Stundensatzkalkulation, wie sie im kreativen Bereich seit Jahrzehnten gelehrt wird.

Weiterlesen
»Rabatt, mein Freund, das lass Dir sagen, wird immer vorher aufgeschlagen!«