Webinare

Einmal im Monat veranstalte ich ein Webinar, bei dem ich mein Wissen und Erkenntnisse teile. Diese Website sind gratis. Und ich erhalte regelmäßig sehr schöne Rückmeldungen, dass es hilft und inspiriert was ich teile. Ich stelle die Aufzeichnungen der letzten Webinare für Dich zur Verfügung. Viel Spaß dabei.

Rabatte und Preisnachlässe

Rabatte und Preisnachlässe sind allgegenwärtig. Sonderangebote. Schnäppchen. Preisknüller. Und auch im kreativen Bereich bleibt kaum ein Preis »unverhandelt« und teils bis zur Unkenntlichkeit gesenkt, nachgelassen und rabattiert. Nicht selten im vorauseilenden Gehorsam – oder wenn der Kunde nur einmal »böse« schaut …
Angebliche Gründe hierfür gibt es viele. Neukunden-Rabatte, um diesen einzigartigen Kunden zu »gewinnen«. Mengen-Rabatte auf Stundensatz und »verkaufte Zeitaufwände«. Nachlässe, um Einkäufer bei ihrer vorgeblichen Zielerreichung zu »helfen«. Verzweifelungsrabatte, wenn gerade auf dem Konto Ebbe herrscht. Unzählige Rationalisierungen, die dieses Handeln zu rechtfertigen scheinen.
Am Ende jedoch häufig schlicht handwerkliche Unkenntnis und mangelndes verkäuferisches Grundlagenwissen. Bei Chef und Mitarbeiter gleichermaßen.
Und manchmal steht ganz einfach Angst dahinter, andernfalls den Auftrag oder gar den Kunden zu verprellen und zu verlieren.
In diesem Webinar spreche ich über Rabatte und Preisnachlässe. Klar. Verständlich. Und eines mit Sicherheit: Gewinnbringend.


Fokus oder Full-Service

Agenturen haben offensichtlich einen innewohnenden Antrieb, sich irgendwann immer in eine Full-Service-Agentur zu verwandeln. Spätestens mit der oft als »Wachstum« verbrämten schnöden Zunahme an Mitarbeitern entwickelt sich ein Bauchladen. Von der Tiefe in die Breite erscheint nicht nur reizvoll – sondern vor allem als Eines: Unumgänglich.
Denn dieses »Wachstum« will wiederum durch eine stetig zunehmenden Strom an (Neu-)Kunden und Projekten genährt werden. Und das sprichwörtliche »Verzetteln« im Klein-Klein des Tagesgeschäft ist nur eine Folge dieser kapitalaufzehrenden Entwicklung.
In diesem Webinar beleuchte ich die Gründe, die zu dieser Wahrnehmung führen, dass der Bauchladen »Full-Service« erstrebenswert und vor allem alternativlos sei. Und warum allein die fortwährende Fokussierung auf das eigentliche wirkungsvolle Können notwendig und vor allem gewinnbringend ist. Denn dort kannst Du den größten Wert schaffen und erhöhen und noch weiter erhöhen … Das jedoch erfordert einen weitsichtigen unternehmerischen Blick auf das Ganze. Aber dafür ist keine (Lebens-)Zeit: Denn die verkaufen wir ja über »Zeitaufwand« und »Stundensatz« gerade und rechnen diese im »Klein-Klein« der Zeiterfassungssoftware ab …


Führung und
Management in Agenturen

In Agenturen arbeiten viele Menschen gemeinsam daran, ihren Kunden bestmöglich und mit Gewinn zu helfen.  Die Organisation dieser wirkungsvollen Zusammenarbeit schöpferischer Menschen ist daher eine der wichtigsten Aufgaben von Führung und Management.  Doch bleibt im »Tagesgeschäft« wirklich Zeit dafür? Und wie steht es überhaupt um die Führungs-Kenntnisse und -Fähigkeiten der Unternehmer und Manager in Agenturen? Und woher kommt der Wunsch, ein Unternehmen durch Zeiterfassung, Kosten- und Leistungsrechnung und Plan und Kontrolle »führen« zu wollen? In diesem Webinar erkläre ich fünf grundlegende Aufgaben von Unternehmensführung und Management. Und warum es eine (Selbst-)Täuschung ist, Wissensarbeiter nicht zuletzt durch eine Zeiterfassung kontrollieren zu wollen.


Preise ohne Kalkulation und Stundensatz

Hör auf mit Kalkulation und Stundensatz. Das ist meine klare Botschaft. Warum? Weil es Deinen Gewinn begrenzt. Und den Deiner Kunden. Spätestens das wirft dann aber eine drängende Frage auf: Wie geht es dann? In diesem Webinar erkläre ich, warum die scheinbare Kalkulierbarkeit von Preisen eine einzige große Täuschung ist und damit prinzipiell der schlechteste Weg ist, Preise zu setzen. Und ich zeige Dir Wege, wie Du dies in Zukunft besser machen kannst.


Das Gespräch mit dem Einkauf

In vielen Unternehmen sind Einkaufsabteilungen an Beschaffungs- und Investitionsentscheidungen beteiligt. Zunehmend werden auch kreative Angebote so eingekauft. Es geht scheinbar ausschließlich darum, den Preis zu drücken.  So zumindest der Eindruck, den wir als Agentur gewinnen können.  Was wäre, wenn es sich hierbei um ein grundlegendes Verständnisproblem handelt.
Auf beiden Seiten. In diesem Webinar möchte ich Dir Wege zeigen, die wechselseitiges Verständnis schaffen.  Und so einen Ausweg aus dem Dilemma eröffnen, in dem wir Kreative uns in eine Kosten-Spirale begeben. Eine Spirale letztlich zum Schaden von allen – auch von Deinen Kunden. Überraschenderweise stehen unsere Möglichkeiten hierzu besser als gedacht.


Grundlagen der Preisverhandlung

»… das ist aber teuer!« Preisverhandlungen fühlen sich für Kreative häufig nicht gut an. Das liegt hauptsächlich daran, dass wir nicht wissen, wie wir damit umgehen können. Und so geben tagein, tagaus unzählige Kreative und Agenturen nicht notwendige Rabatte und Preisnachlässe und schaden damit nicht nur sich selbst und der ganzen Branche – sondern letzlich auch ihren Kunden.  In diesem Webinar zeige ich Dir die Grundlagen der Preisverhandlung. Ich teile mit Dir wichtige und gewinnrelevante Wege, damit Du künftig Deine Preise robust und wertstabil halten kannst.


Verkaufen von kreativen Dienstleistungen

»Verkaufen? Das tun doch nur Verkäufer. Wir sind Kreative.« Menschen in Agenturen tun sich oft sehr schwer mit dem Verkauf. Das liegt oft an unseren eigenen Glaubensätzen, dass "Verkaufen" schlecht sei. Oft aber auch nur daran, dass wir einfach nicht gelernt haben, wie wirkungsvolles Verkaufen geht. Nur etwa 3 Prozent aller Mitarbeiter in Agenturen, die ihren Kunden Angebote machen (müssen), haben jemals ein Verkaufstraining besucht. Dieses Webinar zeigt Dir, warum das längst notwendig – und vor allem Spaß machen kann. In diesem Webinar zeige ich Dir die Grundlagen für den Verkauf von kreativen Dienstleistungen.


Zehn Gründe, warum Zeiterfassung schädlich ist

Agenturen verkaufen Zeit. So lange diese Annahme das Geschäftsmodell von Agenturen beherrscht, bleibt es in sich folgerichtig, dass man die zu verkaufende Zeit erfassen muss. Denn diese Zeit muss ja schließlich auch dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Jedoch begrenzt dies nicht nur Deinen Gewinn, sondern vor allem den Gewinn Deiner Kunden. Und es sorgt dafür, dass Zusammenarbeit nicht wirkungsvoll ist.  In diesem Webinar zeige ich Dir 10 Gründe (oder besser Begleiterscheinungen), die diese falsche und schädliche Annahme nach sich zieht.


Die schädlichen Auswirkungen der Kosten- und Leistungsrechnung

»Das Projekt ist unprofitabel. Damit verdienen wir kein Geld!«  Die Kosten- und Leistungsrechnung ist ein mächtiger Bereich der Betriebswirtschaftslehre. Auch in kreativen Unternehmen finden sich die Auswirkungen überall. Vorleistungen, Effizienz-Druck und Auslastung, interne und externe Stundenverrechnungssätze, Profitabilität auf Projekt- und Mitarbeiterebene – nur ein paar Stichworte, die zeigen, wie tief sich dieses Denken und Handeln in unseren kreativen Alltag eingegraben hat.  Was nun, wenn all das eben nicht zum erwünschten Ergebnis führt? Eben nicht zu mehr Gewinn, mehr kreativer Freiheit und mehr langfristiger Sicherheit?  Sondern möglicherweise uns einfach nur in die Irre leitet.  Schlimmer noch: Gewinn und Zusammenarbeit verhindert! Erwarte in diesem Webinar deutliche Worte und eine klare Beweisführung, warum es an der Zeit ist, die Kosten- und Leistungsrechnung aus kreativen Agenturen (und unseren Köpfen) zu verbannen. Denn ich zeige Dir, warum die Kosten- und Leistungrechnung schädlich ist – und wirkungsvolles und gewinnorientiertes Pricing verhindert. Und nicht nur das …


Pitches und Ausschreibungen

Pitches und Ausschreibungen scheinen das brennende Thema der Branche zu sein.  Zunehmend standarisierte Auswahlprozesse verleiten uns zum Schluss, dass allein der (niedrigste) Preis entscheide. Das bleibt leider nicht folgenlos für das gemeinsame Ziel und für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Zudem gefährdet es unseren unternehmerischen Gewinn. Vor allem aber beeinflussen unsere subjektiven Erfahrungen mit solchen Situationen unser künftiges Verhalten gegenüber Kunden – und unseren eigenen Selbstwert, der für richtiges Pricing jedoch unglaublich wichtig ist. In diesem Webinar betrachte ich den Zweck von Pitches und Auschreibungen aus ökonomischer Sicht und entwickle im Anschluss ein neue Herangehensweise an dieses Thema. Natürlich beantworte ich auch die Frage, was dies für wirkungsvolles und gewinnorientieres Pricing bedeutet.
Achtung: Dieses Webinar kann Deine bisherige Sicht auf das Thema grundlegend verändern und damit sofort Auswirkungen auf Dein unternehmerisches Handeln haben.


Warum die Zeiterfassung gewinnorientiertes Pricing verhindert

»Wir hassen die Zeiterfassung. Sie ist aber ein notwendiges Übel.« So fangen viele Sätze an, wenn ich mit Menschen in Agenturen spreche. Das mag an dem vorherrschenden Geschäftsmodell liegen, das vereinfacht gesagt lautet: »Wir verkaufen unsere Zeit.«
Da liegt der Einsatz einer Zeit- und Tätigkeitserfassung irgendwie nahe. Außerdem machen es ja alle so … Weitere Gründe wären Steuerung und Kontrolle, Kosten- und Leistungsrechnung und Projektmanagement sowie natürlich die »Abrechnung«.
Aber ist das wirklich notwendig? In diesem Webinar gehe ich auf die vier am häufigsten genannten Gründe ein, die das ungeliebte Werkzeug scheinbar »alternativlos« machen. Ich zeige Dir, warum die Zeiterfassung wirkungsvolles und gewinnorientiertes Pricing be- und verhindert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?