• Wertschätzung statt Aufwandsschätzung als Grundlage gemeinsamen Handelns – mit unseren Kunden.
  • Preise ohne »Kalkulation«, »Zeitaufwand« und »Stundensatz«. 
  • Gewinnorientierte wirkungsvolle Zusammenarbeit ohne Zeiterfassung und effizienzgetriebene Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kapazitätsverständige Führung statt Kontrolle und »Steuerung«

Der bisherige Weg führt in eine Sackgasse

Frage ich Agenturinhaber, wie lange sie ohne Zahlungseingänge ihrer Kunden aushalten würden, lautet die Antwort in den überwiegenden Fällen: »Ein paar Monate. Eher weniger.« Unabhängig davon, ob die Agentur wenige Mitarbeiter hat, ein paar Dutzend oder auch ein paar Hundert … 

Scheinbar paradox: So schaffen all diese Agenturen zweifellos großen Wert für ihre Kunden (vielfach langjährige vertrauensvolle Kundenbeziehungen sprechen eine klare Sprache), am Ende können können sie diesen Wert nicht fassen und zum Kapitalaufbau verwenden. Oder in einem dem hohen unternehmerischen Risiko entsprechenden »Unternehmerlohn« greifen, Rücklagen für »schlechte Zeiten« aufbauen oder gar den Ruhestand absichern. Und die Mittel, um im zunehmenden Wettbewerb um die besten Mitarbeiter (»Gehälter«) mithalten zu können, werden auch nicht mehr …

Für die eigentlichen unternehmerischen Aufgaben hast Du keine Zeit. Auch Deinen Mitarbeiter bleibt im täglichen Tun keine Zeit für die Arbeit an der Organisation und der Verbesserung der wirkungsvollen Zusammenarbeit.  Es bleibt kaum Zeit und Raum für das Kreative und die Innovation – für die Kunden. Ein Grund? Die überwiegende Anzahl aller Agenturen haben zu viele Kunden und zu viele Projekte. Ein Gegebenheit, die dem Geschäftsmodell »Zeitaufwand mal Stundensatz« naturgemäß innewohnt. Es sind schlicht so viele Kunden und Projekte notwendig um den »Laden« auszulasten. Nicht selten zu überlasten. Und schon wieder müssen neue Mitarbeiter gesucht werden …

Warum solltest Du weiterlesen?

Bist Du Unternehmer, Inhaber und Geschäftsführer einer Agentur? Ich teile hier mit Dir einen neuen Weg, wie Du Dein Unternehmen gewinnorientiert führen und auch für die Zukunft gestalten kannst. Aber dafür müssen wir uns zuerst vom Geschäftsmodell »Zeitaufand verkaufen« trennen. Und an einem neuen Verständnis von Wert und Gewinn arbeiten – gemeinsam mit unserem Mitarbeitern und unseren Kunden. Denn all dies geschieht auch in deren Sinne. 

Warum beginnt der Weg bei besseren Preisen?

Agenturen haben sich selbst eine nicht notwendige und weitreichend schädliche Preisbindung auferlegt. Das Konzept des »Stundensatz« begrenzt jede Gewinnmöglichkeit scharf nach oben. Damit nicht genug: Da die »zu verkaufende« Lebenszeit prinzipiell knapp ist, kann ein »Wachstum« nur über die Anzahl der Mitarbeiter (in Verbindung mit der zunehmenden Anzahl an Kunden und Projekten) erreicht werden. 

Eine wirkliche Auswirkung auf den Gewinn hat all dies nicht – er bleibt immer nur ein kleiner (oftmals riskant einstelliger) Prozentaufschlag auf das eingesetzte Kapital. Nicht zu reden von der mit jedem Mitarbeiter und mit jedem neuen Projekt und Kundenbeziehung deutlich zunehmenden Komplexität, die Führung, Organisation und unternehmerisches Handeln fordert – manchmal sogar überfordert.

Und Kontroll- und Steuerungswerkzeuge und betriebswirtschaftliche Irrlehren wie die schreckliche Zeiterfassung, ein prinzipiell falschen Ressourcenverständnis oder die Flucht in Effizienz- und Prozesse scheinbar rechtfertigen mag. Dabei lediglich ein Mehr vom gleichen Falschen bedeuten. Noch mehr Kunden. Noch mehr Projekte. Noch mehr abrechenbare Stunden. Jedoch: Wurde es dadurch besser? Wie viele Jahre versuchst Du das schon?

Ich bin Markus Hartmann

Seit vielen Jahren bin ich Unternehmer. Ich habe einen Verlag gegründet, später eine Agentur für digitales Marketing und mehrere Jahre als freier und unabhänginger Berater Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich zu einer erfolgreichen digitalen Strategie verholfen.

Seit Januar 2017 folge ich nun meiner Berufung: Ich helfe Unternehmern und Menschen in Agenturen.

Wie komme ich dazu? Als erfolgreicher Unternehmer muss man wissen, wie man seine Kunden begeistert. Sprich: Wie man verkauft. Aber am Ende will natürlich jeder Kunde eine Preis wissen. Genau hier war ich viele Jahre unsicher. Was ist der Preis für meine Hilfe, mein Wissen, meine Erfahrung und mein Können?

Ich begann mich mit dem Thema zu beschäftigen. Da merkte ich: Ich bin nicht allein. Es geht allen so. Ich begann zu lesen. Und zu lernen. Wer sich mit Preisen beschäftigt, dem eröffnet sich das unglaublich spannende Feld der Ökonomie, sprich: Der Beobachtung des menschlichen Handelns. Ich habe mich zudem intensiv mit Systemtheorie, Psychologie, Führung und dem was man landläufig als "Management" bezeichnet beschäftigt. Und tue dies noch heute. Natürlich fließen hier auch gleichermaßen Verkaufs-Know-how und Verhandlungsführung ein.

Meine Erkenntnisse und das Wissen teile ich heute – als begeisterter Lehrer, Trainer und vor allem als Unternehmer. Ich helfe mit besseren Preisen und mehr Gewinn für Dich und Deine Kunden Dein Geschäft erfolgreich zu machen – und Deine kreative Freiheit zurückbringen. Und das ist erst der Anfang der Welt, die ich Dir zu eröffnen vermag …



Warum Dich »mehr« Kunden nicht vor dem Risiko schützen
»Wenn Du zu wenig Kunden hast, ist das riskant.« So lautet eine der Regeln, die in unserer Branche in Stein[...]
Warum Du die Anzahl der Korrekturen nicht begrenzen solltest
Schon wieder ein Projekt, bei dem sich die »Korrekturschleifen« häufen. Noch eine Änderung. Was bildet sich der Kunde ein? Soll[...]
Tausende nicht abgerechnete Stunden
Tausende nicht abgerechnete Stunden Bald ist wieder Jahresende. Höchste Zeit vermutlich für einen Blick in Deine Agentursoftware. Und wieder wirst[...]
Agiler Festpreis und »Time-and-Materials«
Was ist der grundlegende Vorteil »agiler« Zusammenarbeit? Wenn ich diese Frage stelle, herrscht erst einmal Stille. Irgendwann kommen zögernd Antworten[...]
Preisverhandlungen: Verstehen und richtig handeln
Preisverhandlungen: Verstehen und richtig handeln Kaum etwas erzeugt bei Kreativen mehr Unwohlsein als eine Preisverhandlung. Denn die Angst vor dem[...]
Nimm es nicht persönlich.
Nimm es nicht persönlich Jetzt fragt dieser Kunde nach einem Preisnachlass. Was fällt dem garstigen Unhold ein. Wie kann er[...]

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?