Warum die Zeiterfassung gewinnorientiertes Pricing verhindert

»Wir hassen die Zeiterfassung. Sie ist aber ein notwendiges Übel.«  So fangen viele Sätze an, wenn ich mit Menschen in Agenturen spreche. Das mag an dem vorherrschenden Geschäftsmodell liegen, das vereinfacht gesagt lautet: »Wir verkaufen unsere Zeit.« Da liegt der Einsatz einer Zeit- und Tätigkeitserfassung irgendwie nahe.

Außerdem machen es ja alle so …

Weitere Gründe wären Steuerung und Kontrolle, Kosten- und Leistungsrechnung und Projektmanagement sowie natürlich die »Abrechnung«.

Aber ist das wirklich notwendig?

In diesem Webinar gehe ich auf die vier am häufigsten genannten Gründe ein, die das ungeliebte Werkzeug scheinbar »alternativlos« machen. Ich zeige Dir, warum die Zeiterfassung wirkungsvolles und gewinnorientiertes Pricing be- und verhindert.

Verpasse keinen Beitrag

Melde Dich an und erhalte automatisch jeden neuen Beitrag per E-Mail.


Powered by ConvertKit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top