Webinar: Nie wieder »Ressourcenplanung«

Agenturen wachsen vorwiegend durch »Mehr Mitarbeiter« und »Mehr Kunden« – und noch mehr Projekten. Zusammenarbeit und deren Organisation wird spürbar reibungsvoller, unüberschaubarer und komplexer. 

Vergessen ist die schöpferische Anfangszeit, in der man gemeinsam noch im kleinen Büro saß und die Kommunikation einfach, direkt, schnell und effektiv war.  

Der Ruf nach Prozessen, Strukturen und »Effizienz« wird laut. Einige Werkzeuge erscheinen plötzlich attraktiv und haben sich hartnäckig in das »So-haben-wir-das-schon-immer-gemacht«-Weltbild eingenistet. Dummerweise lassen sich Unternehmen damit allenfalls verwalten. Gewinnorientiertes unternehmerisches Handeln ist damit prinzipiell nicht möglich.

Wie schön wäre es da, wenn man all das »planen« könnte? Wie schön wäre es, wenn sich ein Unternehmen tatsächlich »steuern« und »kontrollieren« ließe. 

So flüchten sich viele Agenturen in scheinbar bewährte »Werkzeuge« wie beispielsweise die »Ressourcenplanung«.

In diesem Webinar erkläre ich Dir, warum eine angebliche Planbarkeit von Mitarbeitern als Ressourcen nicht nur eine Geringschätzung Deiner wunderbaren Mitarbeiter ist, sondern eine wirkungsvolle und gewinnorientierte Zusammenarbeit nachhaltig verhindert. Wertvolle Mitarbeiter als »Ressourcen« zu bezeichnen entspringt einem mechanistischen Bild, welches ich zutiefst ablehne. Du sicher auch, oder?  

Und am Ende scheint die »Ressourcenplanung« auch die unmenschliche Zeiterfassung zu rechtfertigen. Man wolle ja schließlich nur kontrollieren … 

Wie in einer selbsterfüllenden Prophezeiung wird das Problem dadurch noch vergrößert: Die Zusammenarbeit wird schlechter. Sogar verhindert. Vertrauen zerstört. Zum Schaden Deiner Kunden. Deiner Mitarbeiter. Und Dir als Unternehmer.  

Und was das mit Preisen zu tun hat verrate ich Dir auch …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top